collaboration Factory vergrößert Standort in München

  • Neue, zusätzliche Bürofläche in der Alten Hopfenpost aufgrund des starken Wachstums in den letzten Jahren
  • Feier zur Einweihung und zum fünfjährigen Bestehen am 4. Juli mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern

München, 16. Juli 2019 —- Die collaboration Factory, Münchner Software-Hersteller von Projekt- und Collaboration-Management-Lösungen, baut ihren Standort in München aus: In der Alten Hopfenpost bezog die Firma eine zusätzliche 700 m² große Fläche. Die Einweihung sowie die Feier zum fünfjährigen Bestehen fanden am 4. Juli 2019 statt.

Das Kernprodukt und die Erfolgsbasis der collaboration Factory ist die Software-Plattform cplace. Mit ihrer Hilfe managen global führende Hightech-Unternehmen erfolgreich ihre Projekte. cplace ermöglicht agile Lösungsentwicklung – schnell und maßgeschneidert. Das modulare App-Konzept bietet vorgefertigte Lösungsbausteine auf einer einheitlichen Datenbasis. Dabei ist es möglich, dass Nutzer ihre Apps und cplace-Umgebung auch selbst mit wenigen Vorkenntnissen mittels No- und Low-Code-Entwicklung perfekt auf spezielle Anforderungen zuschneiden.

Zur Einweihungsfeier kamen neben den Mitarbeitern auch zahlreiche Kunden und Partner, die als Teil des Shared-Source-Ökosystems schon seit der Gründung vor fünf Jahren Teil des Erfolgsmodells der collaboration Factory sind. Und auch in den nächsten Jahren soll der Fokus auf Kollaboration liegen: „Mit dem Ausbau der Fläche wollten wir nicht nur unserem Wachstum gerecht werden, sondern mehr Raum für Zusammenarbeit und Innovation schaffen“, unterstrich Gründer und Vorstand Dr. Rupert Stuffer bei seiner Eröffnungsrede. „Jetzt haben wir noch mehr Platz für Labs, Test-Camps und können in Co-Creation an neuen herausfordernden Projekten arbeiten.“

Schon seit der Gründung im Jahr 2014 verzeichnet die collaboration Factory kontinuierliches Wachstum in Sachen Mitarbeiter, Kunden und Partner. Zuletzt hatte die Firma im März den Standort in Hannover erweitert – der Ausbau der Büros in Ludwigsburg ist bereits in Planung.

Ca. 1.800 Zeichen

Facebooktwittermail