Neue Roboterrasenmäher der Spitzenklasse: Rumsauer stellt Wiper-Premium-Reihe vor

Roboterrasenmäher besonders geeignet für Allergiker, Senioren und Berufstätige mit wenig Freizeit

Wiper-Modelle sorgen für bis zu 6.000 Quadratmetern schönen, gepflegten Rasen

Speichersdorf, 2. April 2014 – Die Rumsauer GmbH stellt die neuste Generation von Roboterrasenmähern für Gartenliebhaber vor und vertreibt ab sofort die Premium-Modelle der Wiper-Reihe. Die Roboter mähen vollautomatisch Rasenflächen von bis zu 6.000 Quadratmetern. Die Gartenhelfer haben einen Elektromotor und arbeiten deshalb besonders leise sowie abgasfrei. Sie nehmen dem Gartenbesitzer darüber hinaus das Düngen ab: Bei jedem Mähvorgang verarbeiten sie das Schnittgut direkt zu Mulch und verteilen es auf dem Rasen. Das führt dem Boden wichtige natürliche Nährstoffe zu. Die Wiper-Roboterrasenmäher sorgen jederzeit für einen top gepflegten Rasen – auch in Gärten am Hang: Steigungen beziehungsweise Gefälle von bis zu 50 Prozent sind dank eines speziellen Reifenprofils für den Gartenarbeiter kein Problem. Die Roboterrasenmäher sind nicht nur für Allergiker und Senioren eine große Hilfe, sondern auch für Berufstätige und Gartenfreunde, die lieber Freizeit haben, als den Rasen selbst zu bearbeiten. Die Wiper-Modelle sind hochwertig verarbeitete etablierte Qualitätsprodukte; sie arbeiten äußerst zuverlässig und werden mit einer Ladestation geliefert. Im Vergleich zur ECO-Reihe verfügen die neuen Premium-Produkte über eine verbesserte Grundausstattung, haben ein neues Design sowie eine Bluetooth-Schnittstelle zur Steuerung der Rasenmäherroboter per Smartphone-App. Mit der Premiumlinie richtet sich die Rumsauer GmbH in erster Linie an den serviceorientierten Fachhandel.

Die Premiumlinie besteht aus den Modellen Runner A sowie der C-, J-, R- und P-Linie. Sie eignen sich – je nach Modell – für Gartengrößen bis zu 6.000 Quadratmetern (P-Linie). Der Gartenbesitzer stellt die gewünschte Schnitthöhe von 24 mm bis 64 mm ein und legt einmalig die zu mähende Fläche mit einem Signaldraht fest. Dabei lassen sich bis zu vier Zonen bestimmen, die der Mäher bearbeiten soll. Den Rest erledigt der Wiper: Er orientiert sich an dem verlegten Draht und manövriert selbstständig etwa um Blumen, Beete, Bäume und Sträucher herum. Selbst Ecken und Kanten kann er schneiden. Dank seines Sternmessers aus Edelstahl und einer hohen Umdrehungsgeschwindigkeit von bis zu 4.000 Umdrehungen pro Minute ist er sowohl für den saisonalen Erstschnitt als auch für das Mähen von höherem Gras einsetzbar. Beim Mähen erkennt das integrierte Smart-System selbstständig unterschiedliche Grashöhen und passt die Messergeschwindigkeit entsprechend an. Das spart Energie. Sobald die hochwertigen Lithium-Ionen-Akkus zur Neige gehen, fährt der Roboter selbstständig zu seiner Station zurück und lädt den Energiespeicher auf; der integrierte Regensensor erkennt einsetzenden Regen und veranlasst ebenfalls umgehend den Rückzug zur Basis.

Sicherheit steht bei den Wiper-Roboterrasenmähern im Vordergrund: Über eine extragroße Stopptaste lassen sich Wiper-Modelle im Gefahrenfall sofort ausstellen. Wird der Mäher angehoben, blockieren Sicherheitssensoren sofort die Klinge und deaktivieren das Gerät komplett. Zudem verfügt die C-Linie über ein patentiertes Sicherheitsmesser mit zwölf Doppelklingen – für höchste Sicherheit.

Die Wiper-Modelle sorgen für ein rundum gründliches und gleichmäßiges Mähergebnis. Gartenbesitzern bleibt so mehr Freizeit oder Zeit für andere Arbeiten im Grünen.

Die Wiper-Premium-Modelle sind ab sofort erhältlich. Rumsauer bietet passende Lösungen für jede Gartengröße. Weitere Informationen zu den Wiper-Modellen gibt es unter http://www.rumsauer.eu/produkte/wiper.html; Informationen zur Produktpalette unter http://www.rumsauer.eu/produkte.html.

Ca. 3.500 Zeichen