Raymo Hybrid-Rasenmäher: Schonende Landschaftspflege in Pflanzen-, Vogel- und Wasserschutzgebieten

Vollelektrischer Betrieb für geräuscharmes und emissionsfreies Mähen

Einfache Bedienbarkeit dank Zero-Turn-Radius-Lenksystem und Funkfernsteuerung 

Speichersdorf, 9. November 2021 — Mit Raymo bietet Rumsauer einen Hybrid-Rasenmäher, der sich besonders für Pflege von Naturschutzgebieten, Nationalparks und Biosphärenreservaten eignet. Er kann vollelektrisch betrieben werden – und lässt sich als Werkzeugträger mit oszillierenden Mähbalken ausstatten, die besonders schonend für Flora und Fauna sind. Das Zero-Turn-Radius-Lenksystem und die Funkfernsteuerung sorgen zudem für eine einfache und sichere Handhabung.

Hybrid-Mäher für leisen und emissionsarmen Betrieb

Raymo verfügt über ein Powerswap-System: Er kann entweder mit einem Akkupack oder einem Plug-in-Hybrid-Set ausgestattet werden. Als Plug-in-Hybrid ermöglicht der Mäher eine maximale Betriebszeit von acht Stunden, mit einem Akkupack läuft er bis zu fünf Stunden vollelektrisch, emissionsfrei und leise – das ist speziell an geräuschsensiblen Orten ein großer Vorteil, an denen Motorenlärm beispielsweise brütende Vögel oder Wildtiere stören würde. Zudem können im Akkubetrieb keine Abgase oder flüssigen Schmierstoffe wie Öl austreten – somit ist sichergestellt, dass keine Schadstoffe in Böden und Wasser gelangen. Und das gemähte Gras dient beispielsweise als Futtermittel und kann bedenkenlos in Auen oder Wasserschutzgebieten verbleiben.

Mehr Schutz für Pflanzen- und Tierwelt dank schonender Mähbalken

Auf Flächen, die extensiv genutzt werden, findet eine Mahd nur ein- bis zweimal im Jahr statt – für das Kürzen langer Halme und Stängel eignen sich Messerbalken am besten. Sie sind zudem für die Tierwelt am schonendsten. Denn das horizontal liegende scherenartige Schneidwerk eines Balkens hat mehr Abstand zum Boden und eine niedrigere Messergeschwindigkeit als Kreiselmähwerke. Letztere erzeugen einen Sog, der besonders für Insekten gefährlich ist. Die Vibrationen der Messer eines Mähbalkens sorgen hingegen dafür, dass etwa Heuschrecken oder Schmetterlinge rechtzeitig wegfliegen. Für den Raymo stehen zwei Mähbalken alternativ zur Verfügung: ein Mähbalken mit einem Ober-Messer-Antrieb und ein Doppel-Messer-Antrieb für leiseres und ruhiges Mähen. Bei beiden Balken kann die Schnitthöhe an die Bedingungen vor Ort angepasst werden.

Einfache Steuerung und hohe Bedienersicherheit

Dank des Zero-Turn-Radius-Lenksystem lässt sich der Hybrid-Rasenmäher sehr einfach manövrieren. Ein zeitintensives Rangieren entfällt. Durch seine nutzerfreundliche Funkfernsteuerung können Bediener Mäharbeiten mit Raymo aus sicherem Abstand ausführen und sich so etwa einen Überblick über die zu mähende Fläche verschaffen – und brütenden Vögeln oder Jungtieren ausweichen. Und die oszillierende Mähtechnik der Balken verhindert, dass Steine oder Schnittgut weggeschleudert werden. Das schützt Mensch und Umwelt. Ein weiterer Pluspunkt: Die neuen optionalen „All-Terrain-Vehicle“(ATV)-Räder sorgen mit ihrem tieferen und griffigen Profil für mehr Traktion an Hängen, Böschungen und auf rutschigem Untergrund.

Weitere Informationen sowie Videos finden Sie unter https://www.rumsauer.eu/raymo

Ca. 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen

Facebooktwittermail