„Viel Bewegung im SAP-Universum“: Einschätzung von Freudenberg IT anlässlich des DSAG-Jahreskongresses 2018

S/4HANA-Migration, SAP in der Cloud und Industrial IoT im Fokus

Weinheim, 16. Oktober 2018 —- Wenn auf dem DSAG-Jahreskongress über 4.500 Teilnehmer der Einladung der deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe folgen, geht es drei Tage lang um Erfahrungsaustausch und Best Practices, vor allem aber auch um Zukunftsfragen rund um SAP. Als zentrales Nervensystem vieler Unternehmen partizipiert SAP unmittelbar an fast allen grundlegenden Umwälzungen, die sich derzeit in der Business-IT abspielen.

Als SAP-Partner der ersten Stunde begleitet Freudenberg IT (FIT) seine Kunden auf diesem Weg – und erhält damit tiefe Einblicke darüber, was Unternehmen in Sachen SAP gerade bewegt. Aus FIT Perspektive sind das derzeit vor allem drei zentrale Themen:

S/4HANA-Migration
Der Countdown läuft: Bis 2025 der Support für die derzeit aktive SAP-Version ECC 6.0 EhP 8 endet, müssen, müssen Unternehmen, die SAP nutzen und weiter nutzen wollen, auf S4/HANA migriert sein. Angesichts der technologischen Umwälzungen, die diese Migration mit sich bringt, ist das eine große Aufgabe vor allem für das Change Management. Allerdings ergeben sich – gerade mit Blick auf das Zukunftsthema Digitalisierung – auch viele Chancen. Entscheidend für den Erfolg sind eine gute Planung und eine saubere Umsetzung.

Industrial IoT
Für den deutschen industriellen Mittelstand ist die Umsetzung des Industrial IoT eine existenzielle Zukunftsfrage. Dabei geht es sowohl um die Optimierung bestehender Entwicklungs- und Produktionsprozesse als auch um neue Geschäfts- und Vertriebsmodelle. SAP spielt als bereichsübergreifende Plattform in diesem Digitalisierungsprozess eine zentrale Rolle – als „Enabler“ einerseits genauso wie als technische Herausforderung andererseits. Unternehmen brauchen hier Partner, die sowohl die Technologie beherrschen als auch die Belange eines Industrieunternehmens verstehen.

SAP in der Cloud
Viele Unternehmen sind fasziniert von den Möglichkeiten des SAP-Cloud-Angebots. Sich selbst nicht mehr um Betrieb und Pflege von Teilen ihrer SAP-Landschaft kümmern zu müssen, entlastet die interne IT und stärkt Flexibilität und Effizienz der SAP-Landschaft. Nicht zu unterschätzen ist allerdings der Aufwand, den eine zunehmend heterogene Cloud-Landschaft für ein Unternehmen mit sich bringt. Sobald mehrere Cloud-Lösungen innerhalb eines Geschäftsprozesses zum Einsatz kommen, entstehen neue herausfordernde Steuerungsaufgaben.

„Es ist viel Bewegung im SAP-Universum“, erklärt Ralf Sürken, CEO Europe von Freudenberg IT. „Vor dem Hintergrund von Digitalisierung und dem Wechsel hin zu S/4HANA müssen Unternehmen derzeit viele Weichenstellungen gleichzeitig vornehmen, die zudem zahlreiche Wechselwirkungen haben. Als SAP-Partner der ersten Stunde und IT-Dienstleister mit besonderem Gespür für den industriellen Mittelstand haben wir unzählige Unternehmen bei der Weiterentwicklung ihrer SAP-Landschaften und ihrer IT-gestützten Geschäftsprozesse begleitet und stehen unseren Kunden auch bei den aktuellen Herausforderungen zur Seite.“

Ca. 3.200 Zeichen

Facebooktwittergoogle_plusmail