SAS ist einer der Top-IT-Arbeitgeber weltweit

Führender Analytics-Anbieter punktet vor allem mit Sonderleistungen für seine Mitarbeiter

Heidelberg, 8. Juli 2016 — SAS gehört weltweit zu den beliebtesten Arbeitgebern für IT-Experten. Die internationale Fachzeitschrift „Computerworld“ listet den Softwarehersteller in den Top-100 der „Best Places to Work in IT“ und zählt ihn zu den zehn Besten in der Kategorie „Sonderleistungen“. Das jährliche Ranking bewertet Unternehmen danach, inwieweit sie ihre IT-Mitarbeiter mit anspruchsvoller Aufgabenstellung, guter Bezahlung und besonderen Leistungen ansprechen.

SAS bietet ein Arbeitsumfeld, das von modernsten Technologien sowie vielseitigen Projekten geprägt ist, und erfüllt damit die Erwartungen von anspruchsvollen IT-Profis. Im Rahmen der Initiative „Digitize the Business“ stellt SAS seinen Mitarbeitern modernste Frameworks und Technologien zur Vereinfachung des Arbeitsalltags zur Verfügung. Dazu kommen zahlreiche weitere Angebote wie kostenlose Gesundheits- und Supportservices.

2016 feiert SAS sein 40. Jubiläum – und damit gleichzeitig vier Jahrzehnte Profitabilität und Wachstum in Folge. Das Fundament dieses Erfolgs sind nicht zuletzt die Mitarbeiter. Entsprechend großgeschrieben wird die außergewöhnliche Unternehmenskultur, mit der SAS regelmäßig in Arbeitgeberwettbewerben auf der ganzen Welt punktet. Positiver Effekt dieser Arbeitsplatzqualität: eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit und eine geringe Fluktuationsrate im Unternehmen.

„Mit Unternehmen ist es ähnlich wie mit Bäumen: Auch wenn sie nach oben streben, benötigen sie solide Wurzeln, die sie mit Energie versorgen“, verdeutlicht Keith Collins, Chief Technical Officer bei SAS, die Stellung der IT-Abteilung. „Die IT schafft ein zuverlässiges Technologiefundament – und damit die Voraussetzung für Wachstum.“

Für das Ranking wurden insgesamt 461 Unternehmen zu Gehalt, Leistungen, Fluktuation, Abwechslung in der Aufgabenstellung sowie zu weiteren Aspekten der Beschäftigung befragt. Zu ähnlichen Themen durfte sich eine Stichprobe der IT-Mitarbeiter in den befragten Unternehmen äußern.

circa 2.000 Zeichen