SoftconCIS auf dem 10. BME-Forum: Dashboards bringen den Einkauf voran – Trend: Individualisierung

SoftconCIS mit Stand auf dem 10. BME-Forum Controlling und Reporting im Einkauf am 21./22. Juli in Frankfurt am Main

München, 22. Juni 2015 — SoftconCIS, Spezialist für Einkaufscontrolling, zeigt auf dem 10. BME-Forum Controlling und Reporting im Einkauf am 21./22. Juli in Frankfurt die flexiblen Anpassungsmöglichkeiten seines Einkaufscontrollingsystems und die Vielfalt der Dashboards: WebCIS enthält bereits in der Standardversion zahlreiche Dashboards, wie die beliebten Warengruppen-, Kennzahlen-, Lieferantenbeurteilungs- und Einkaufsleiter-Dashboards. Damit lassen sich klare, fundierte Entscheidungen treffen. Zudem veranschaulichen Dashboards auf Knopfdruck relevante Sachverhalte individuell und zielgruppengerecht. Und bei Bedarf können Einkäufer bis in die Belegebene Einsicht nehmen.

Der Trend geht zur weiteren Individualisierung

Weil jedes Unternehmen seine besonderen Herausforderungen hat, lassen sich die bereits vorhandenen SoftconCIS-Dashboards einfach per drag and drop an die spezifischen Bedürfnisse anpassen. Grafiken, Achsenbeschriftungen und Legenden können flexibel gestaltet, Werte in Diagrammen definiert und das Seitenverhältnis für einen optimalen Ausdruck auf Papier festgelegt werden. Wer seine Analysen noch konkreter auf die eigenen Anforderungen und KPIs zuschneiden möchte, kann ganz einfach ein neues Dashboard erstellen und mit verschiedenen grafischen Elementen versehen, beispielsweise mit einer Ampel – die bei festgelegten Werten automatisch die entsprechende Farbe beziehungsweise Warnstufe anzeigt – oder einem Tacho, der visualisiert, ob alles im „grünen Bereich“ ist. Bei besonders komplexen Anforderungen stehen die Experten von SoftconCIS zur Verfügung und erstellen das gewünschte Dashboard. Zudem bietet das Unternehmen Workshops und Schulungen an, in denen Teilnehmer lernen, wie sie Dashboards ganz nach ihren Vorstellungen designen können.

Vortrag „Einkaufsergebnisse planen, messen und kommunizieren“

Wie sich Einkaufsergebnisse optimal planen, messen und kommunizieren lassen, erklären auf dem 10. BME-Forum Michael Asenkerschbaumer, Regional Director Strategy/Projects/Controlling, und Kai-Uwe Michel, Specialist Procurement & Controlling-Systems, von der Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG in ihrem Vortrag am 21. Juli um 11.45 Uhr. Die beiden Einkaufsprofis zeigen, wie eine stringente Planung der operativen Einkaufsleistung aussieht und die Weichen auf Erfolg stellt, wie im Change Process der Weg zu messbaren Einkaufsergebnissen zu beschreiten ist, welche Stolpersteine es gibt und wie sie sich umgehen lassen.

„Wir freuen uns darauf, den Einkaufsexperten auf dem BME-Forum die vielfältigen Möglichkeiten unserer Dashboards zu präsentieren und die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dashboards sind das Werkzeug der Zukunft für jeden strategischen Einkauf. Uns ist klar, dass Unternehmen verschiedenste Anforderungen haben, deshalb ermöglichen wir vollständig flexibel anpassbare Analysen und Dashboards – und bieten alle Möglichkeiten für ein individuelles Einkaufscontrolling“, erklärt Werner Güntner, Geschäftsführer von SoftconCIS.

ca. 3.000 Zeichen mit Leerzeichen