Australiens “Flying Doctors“: mit Analytics doppelt so schnell beim Patienten

Mit der Analyselösung von SAS optimiert der medizinische Hilfsdienst Abläufe und setzt Ressourcen effektiv ein

FlyingDoctors_SAS_264Heidelberg, 15. Juli 2014 —- SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, verhilft dem medizinischen Hilfsdienst Australiens zu einer drastischen Verbesserung seiner Einsatzbilanz. Der Royal Flying Doctor Service of Australia (RFDS) kann Patienten in entfernten Gegenden Australiens dank SAS doppelt so schnell versorgen.

Verfügbarkeit und schnelle Reaktionszeiten sind zwei Hauptkriterien für die Qualität medizinischer Versorgung – und sie können im Notfall Leben retten. Mit Big Data Analytics von SAS kann der RFDS medizinische Einsätze innerhalb kürzester Zeit koordinieren. Dafür werden Informationen zu Verfügbarkeit und Qualifikation von Ärzten und Krankenschwestern ebenso analysiert wie Daten über diensthabende Flugteams und startbereite Flugzeuge.

Die verantwortlichen Einsatzplaner erhalten mithilfe von SAS Software auf Knopfdruck alle wichtigen Informationen, um Einsätze maximal effektiv zu organisieren. Dabei erkennen und nutzen sie jede Möglichkeit der Optimierung zeitlicher Prozesse. Die benötigte Zeit für die Versorgung reduziert sich dabei drastisch.

Die SAS Lösung wird für die Aktivitäten des RFDS im gesamten Westen des Landes eingesetzt. Dabei geht es nicht nur um die akute Einsatzplanung. Mit SAS kann die gemeinnützige Organisation auch grundsätzliche Fragestellungen fundiert beantworten, zum Beispiel: In welche Ausrüstung sollte am dringendsten investiert werden? Welche Muster zeigen sich im Hinblick auf den Zeitpunkt und die Häufigkeit von Notfällen?

circa 1.500 Zeichen