Kostenloser Online-Rechner durchleuchtet Service Level Agreements

Bad Homburg, 2. Juli 2013 —– Was bedeuten die Prozentzahlen von Service Level Agreements wirklich? Mit welchen Ausfallzeiten muss der Kunde im Ernstfall rechnen? Präzise Antworten darauf gibt der SLA-Rechner der microfin Unternehmensberatung. Jetzt bietet der kostenlose Online-Rechner umfangreiche neue Funktionen. Unternehmen können auf Basis ihrer individuellen Servicezeiten ermitteln, mit welchen Ausfallzeiten sie bei einem definierten Service Level rechnen müssen – exakt in Stunden und Minuten. Darüber hinaus ist eine Berechnung der Verfügbarkeit für bis zu fünf Infrastruktur-Elementen möglich. Das ist für alle Unternehmen interessant, die einzelne Aufgaben an Provider outsourcen und sich dafür in Service Level Agreements Verfügbarkeiten garantieren lassen. Der Rechner ist online unter http://www.microfin.de/sla verfügbar, die Benutzung ist unverbindlich und kostenlos.

„Wir haben festgestellt, dass der SLA-Rechner Kunden wie Interessenten einen echten Mehrwert bringt. Mit der aktuellen Erweiterung sind erstmals noch detailliertere Berechnungen möglich, die auch individuelle Vereinbarungen berücksichtigen“, erklärt Branimir Brodnik, Geschäftsführer von microfin. „Uns war wichtig, dass das Tool tatsächliche Anforderungen aus der Praxis widerspiegelt. Und wir haben schon Ideen für die nächsten Erweiterungen.“ Brodnik spricht aus Erfahrung: Seit über zehn Jahren berät microfin Unternehmen bei der Erstellung und Optimierung ihrer Service Level Agreements.

circa 1.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen)