.

KW03: Dr. Haffa & Partner Themenservice für Journalisten - alle zwei Wochen ein neues Thema und ein leckeres Rezept

Ausgabe 1 vom 21. Januar 2010

Der Roboter für den Garten

 

Dr. Haffa & Partner hat zu Beginn des Jahres einen neuen Kunden gewonnen: Die Hans Rumsauer GmbH aus dem nordbayerischen Speichersdorf. Rumsauer ist ein Spezialanbieter für fortschrittliche Gartengeräte. Ein Highlight im Produktportfolio ist der Roboter-Rasenmäher Robomow.

Alle Modelle des Robomows mähen automatisch und entlasten so von anstrengender Mäharbeit. Nach dem Motto „Er mäht, Sie nicht" hat der Benutzer während des gesamten Mähvorgangs Pause und so mehr Zeit für Freizeit, Hobby, Familie, Freunde oder Beruf. Ausgestattet mit Ladestation, Regensensoren, Bewegungssensorik und weiteren Raffinessen, punktet der automatische Rasenmäher mit einer ausgeklügelten Technik und einer Leistung, die nicht nur Technikbegeisterte fasziniert.

Haben wir Ihr Interesse an dem Robomow geweckt? Dann besuchen Sie die Webseiten von Rumsauer auf http://www.vort.de  und http://www.robomow.de  oder senden Sie uns eine E-Mail an rumsauer@haffapartner.de. Gerne lassen wir Ihnen Information zukommen oder vermitteln Ihnen einen Gesprächspartner.


 

Das Rezept der Woche


Im Winter muss das menschliche Immunsystem laufend Höchstleistungen erbringen: Hier einen grippalen Infekt im letzten Moment abwehren, da einen Schnupfenerreger ausschalten und gleichzeitig aufpassen, dass über den beim Apfelschneiden zugezogenen Schnitt im Finger keine Krankheiten in den Körper gelangen. Um das Abwehrsystem immer wieder aufzuladen, hilft bekanntermaßen die regelmäßige Einnahme von Vitamin C. Dafür braucht es aber keine Tabletten - und nicht einmal unbedingt Zitrusfrüchte. Denn die Natur hat auch in den nördlichen Gefilden wirkungsvolle Vitamin-C-Speicher parat. So steckt im Weißkohl beispielsweise mehr als doppelt so viel Vitamin C wie in einer Orange. Weil er spät im Jahr geernet wird und sich zudem gut über längere Zeit lagern lässt, ist er seit Jahrhunderten einer der wichtigsten Vitamin-C-Lieferanten im nord- und mitteleuropäischen Winter. In diesem Sinne und bei trübem Münchner Winterwetter holen wir heute ein traditionelles, ganz einfaches Rezept aus der Schublade, von dem Sie sich einen ordentlichen Vitamin-Kick erhoffen dürfen.

Weißkrautpfanne mit Hackfleisch

Zutaten:

1 Kopf Weißkraut
500 g Hackfleisch (Rind oder gemischt)
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
200 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, je nach Geschmack ein Hauch Cayenne-Pfeffer

Zubereitung:

Weißkraut (ohne Strunk) in Streifen schneiden. Hackfleisch mit gewürfelter Zwiebel und gehacktem Knoblauch in einer Pfanne scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Das geschnittene Weißkraut dazugeben und auch kurz anbraten. Mit ein wenig Gemüsebrühe ablöschen und etwa 15-20 Minuten schmoren, so dass das Kraut noch Biss hat. Dazu passen sehr gut Kartoffeln, Kartoffelbrei oder einfach nur Brot.

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler