.

 

Ausgabe 18 vom 20. September 2012

Sonnenschein über Frankfurt


Pünktlich mit beginn des Altweibersommers trifft sich die Solarbranche in Frankfurt: Die PVSEC, die vom 24. bis 28. September 2012 stattfindet, gilt als eines der internationalen Großevents für Solartechnik und Photovoltaik. Die Messe wirbt mit einem umfangreichen Ausstellerspektrum, begleitendem Konferenzprogramm und zahlreichen Veranstaltungen. Spannend ist die PVSEC auch deshalb, weil der Markt stark in Bewegung ist. Die Photovoltaik-Technologien haben nach wie vor gute Zukunftsaussichten, und auch Diskussionen über neue Entwicklungen sind Thema der fünftägigen Konferenz.

Unsere Kunden TrinaSolar und b*green werden vor Ort sein. Gerne vermitteln wir Ihnen Gespräche. Melden Sie sich einfach per E-Mail unter trinasolar[at]haffapartner.de oder bgreen[at]haffapartner.de - wir kümmern uns dann um die Terminkoordination.



Unser Rezept der Woche


Hähnchen-Gulasch mit Bandnudeln

 

Tomaten und Paprika Unser heutiges Rezept wurde uns zugemailt von einem besonders netten Networker. Mit der Veröffentlichung möchten wir uns ganz herzlich bei ihm bedanken.

Ihnen, unseren Lesern, wünschen wir viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

 

 

Zutaten für 4 Portionen

1000 g Hähnchenbrustfilet
3 große Zwiebeln
1 rote Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
1gelbe Paprikaschote
2 Knoblauchzehen
2 EL Öl, zum Anbraten
Salz und Pfeffer
viel Paprikapulver Cayennepfeffer
300 ml Gemüsebrühe, oder Geflügelbrühe
250 ml Creme fraiche

Zubereitung

Das Hähnchenfleisch waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln in grobe Würfel schneiden. Die Paprika vom Strunk befreien, in Stücke schneiden. Etwas kleiner als mundgerecht. Den Knoblauch schneiden und zu den Zwiebeln legen. Die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig dünsten. Dann die Zwiebeln aus der Pfanne entfernen. In die gleiche Pfanne ins gleiche Öl die Fleischstückchen geben und hellbraun anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer sowie viel Paprikapulver würzen. Dann die Zwiebeln wieder zugeben und alles zusammen nochmals 3 Minuten brutzeln. Die Paprikastücke zugeben und für 2 Minuten mit anbraten. Die Gemüsebrühe übergießen und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Den Deckel abnehmen und die Paprika weich kochen. Die Soße mit Paprikapulver mutig würzen. Wer es scharf mag, gibt etwas Cayennepfeffer dazu. Soße auf gewünschte Konsistenz reduzieren. Mit ein paar Tropfen Zitronensaft abschmecken. Creme fraiche unterrühren. Eventuell Soße mit Mehl oder Stärke etwas abbinden. Bandnudeln kochen und abgießen. Die Nudeln in die Soße kippen oder auch getrennt servieren.

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler