.

KW24: Dr. Haffa & Partner Themenservice für Journalisten - alle zwei Wochen ein neues Thema und ein leckeres Rezept

 

Ausgabe 12 vom 14. Juni 2012

Intelligent die Intelligenz der Daten nutzen

 

  Praesentation_Studienergebnisse Ob Daten per se intelligent sein können, sei dahingestellt. Informationen enthalten sie allemal. Doch nicht jeder kann diese Informationen auch lesen und verwerten. Unternehmen jeglicher Branchen können sich damit nicht zufrieden geben. Denn Wettbewerbsdruck und Kundenanforderungen sind seit jeher ihre größten Herausforderungen. Mit modernen Analysemethoden lassen sich diese bewältigen - auch bei wachsenden Datenbergen. Wie weit Unternehmen tatsächlich sind, wo die größten Hürden liegen und wieweit sich Anspruch und Umsetzung bereits decken, hat die Universität Potsdam gemeinsam mit SAS untersucht. Ergebnis: Banken liegen vorne, der Handel verspürt enormen Handlungsdruck und die öffentliche Verwaltung ist das Schlusslicht - noch.
Zu Details der Studie vermitteln wir gerne Gesprächspartner. Auch weitere Informationen sind verfügbar. Melden Sie sich einfach unter sas@haffapartner.de.



Rezept der Woche

 

Zurück aus dem Kurzurlaub in Italien haben wir den mitgebrachten Prosciutto und den aromatischen Taleggio gegessen, und schon war die Erinnerung an die schönen erholsamen Tage wieder da. So musste es am nächsten Tag gleich noch ein italienisches Mittagessen geben, schnell und trotzdem raffiniert und superlecker.

Piccata Milanese

  Piccata_Milanese © Daorson - Fotolia.com

Zutaten:

4 kleine Schnitzel (Kalb, Schwein oder Pute)
400 g Spaghetti
1 Ei (mit etwas Milch verquirlen)
100 g geriebener Parmesan
100 g Semmelbrösel
etwas Mehl
1 Dose passierte Tomaten
1 TL Oregano
Salz, Pfeffer
Butterschmalz oder Öl zum Braten
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Schuss Rotwein
1-2 EL Zucker


Zubereitung:

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen und abgießen. Parmesan und Semmelbrösel in einer Schüssel mischen. Die Schnitzel salzen, pfeffern, in Mehl wenden und durch das verquirlte Ei ziehen. Dann mit der Parmesan-Semmelbröselmischung panieren und in reichlich Butterschmalz oder Öl ausbraten.
Für die Soße Zwiebel und Knoblauch hacken und in etwas Öl anschwitzen, passierte Tomaten, Rotwein und Oregano zugeben, aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Spaghetti mit der Soße und den Schnitzeln servieren. Lecker! 



.
.

xxnoxx_zaehler