Logo des Haffa-Kunden SAS

Größter unabhängiger Business-Intelligence-Anbieter,
führend bei Business Analytics

Kurzporträt

  SAS Bewertungsbutton

Kontakt

Thomas Maier
+49 6221 415-1214
thomas.maier[at]sas.com
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Fon +49 6221 415-0
Fax +49 6221 415-140
www.sas.com/de_de/company-information.html

Agenturkontakt

Dr. Haffa & Partner GmbH
Anja Klauck, Ingo Weber,
Sebastian Pauls, Andrea Ilsemann
Fon +49 89 993191-0
sas[at]haffapartner.de

.

SAS: GRC-Lösung noch schneller und individueller

  • Lösung für Governance, Risk und Compliance (GRC) gibt Compliance-Verantwortlichen noch effizientere Werkzeuge an die Hand
  • Mehr Kontrolle und mehr individuelle Konfigurationsmöglichkeiten für den umfassenden Überblick über GRC-Programme
  • Nächste Version von SAS High-Performance Risk für das zweite Halbjahr angekündigt

Heidelberg, 11. Mai 2012 ---- Wenn Unternehmen intern und extern das Vertrauen in ihre Prozesse stärken wollen, brauchen sie ein umfassendes Monitoring zu Risiken und Compliance-Themen. Mit der neuesten Version von SAS Enterprise GRC hat SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, eine Lösung für Governance, Risk und Compliance (GRC) vorgestellt. Diese schafft bei Compliance-Beauftragten und damit auch der Unternehmensleitung mehr Vertrauen und Sicherheit. Die Neuerungen umfassen optimierte Arbeitsabläufe, mehr Anpassungsmöglichkeiten an individuelle Anforderungen und einen umfassenden Überblick über komplexe GRC-Programme. Enterprise GRC ermöglicht mit seiner hochflexiblen und integrierten Architektur weitere Optimierungen im Datenmanagement - nach wie vor die Schlüsseldisziplin für GRC. Die Behandlung von außerplanmäßigen Vorkommnissen (Incident Management) kann jetzt ganz spezifisch vordefiniert werden, mit verschiedenen Entscheidungsstufen und -ebenen sowie Handlungsaufforderungen. Ein weiterer Vorteil ist die präzise Steuerung von Freigaben für Risiken, Kontrollmechanismen und Steuerungsmaßnahmen.

Individualisierbare Menüs erlauben eine schnellere und einfachere Navigation. Eine übersichtliche Menüübersicht ermöglicht die Einrichtung gewünschter Arbeitsabfolgen und den strukturierten Abruf von Dokumenten, Dashboards oder Aufgabenlisten.

Auch der Gesamtüberblick über das GRC-Programm eines Unternehmens lässt sich jetzt noch stärker individualisieren. So kann ein Compliance-Verantwortlicher schneller Zusammenhänge zwischen den für sein Unternehmen maßgeblichen Risiken, Steuergrößen, Risikoindikatoren und Prozessen erkennen.

„SAS Analytics versetzt Unternehmen in die Lage, Risiken zu modellieren, Szenarien zu analysieren und andere hochkomplexe Aufgaben im Compliance-Umfeld zu bewältigen", sagt Chris McClean, Senior Analyst für Security und Risk bei Forrester Research. „Insgesamt können sie über den Einsatz der SAS GRC-Lösung fundiertere Entscheidungen treffen, Risiken reduzieren und damit ihre Marktposition stärken."

„SAS Enterprise GRC bietet unserem Haus eine robuste und nachhaltige IT-Plattform für alle GRC-Anforderungen", ergänzt Limor Menachem, Head of Operational Risk bei der Israel Discount Bank. „Die SAS Lösung ist ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung unserer Prozesse für Governance, Risk und Compliance, indem sie optimale Funktionalitäten und gleichzeitig eine sehr gute Kontrolle über Risikomanagement und Compliance bietet."

Kommende Version von SAS High-Performance Risk mit dynamischen Stresstests und Portfolio-Risk-Analyse

Im zweiten Halbjahr 2012 wird SAS zudem die nächste Version von SAS High-Performance Risk auf den Markt bringen. Diese Lösung ermöglicht eine extrem schnelle Berechnung von Risiken mittels In-Memory-Technologie auf herkömmlichen Server-Grids. Dazu gehören etwa Marktrisiken, Liquiditätsrisiken, Stresstests und Kontrahentenrisiken. Die kommende Version wird unter anderem erweiterte Fähigkeiten bei dynamischen Stresstests und Szenarioanalysen mitbringen und die umfangreiche Risikoanalyse von Portfolios erlauben.

circa 3.100 Zeichen

 



.
.

xxnoxx_zaehler