.

Italienischer Paprikasalat


Zutaten für 4 Personen:


2 rote Paprika, halbiert und entkernt
2 gelbe Paprika, halbiert und entkernt
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel, in Stücke geschnitten
2 mittelgroße Zucchini, in Scheiben geschnitten
1 - 2 Knoblauchzehen
1 EL Balsamico (Alternative: Sherry- oder Weißweinessig)
25 g schwarze Oliven, entsteint und geviertelt
Salz und Pfeffer frische
Basilikumblätter oder/oder Bundzwiebeln (Frühlingszwiebeln)

nach Belieben:
50 g Sardellen aus der Dose, gehackt

Zubereitung:

Paprika mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen und bei 200 Grad im Backofen 10 - 12 Minuten grillen, bis die Haut leicht schwarz ist. Dann in einen Gefrierbeutel geben und darin abkühlen lassen.
Paprika aus dem Beutel nehmen, häuten und in breite Streifen schneiden.
Das Öl in einer Bratpfanne (am besten mit hohem Rand!) erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Zucchini, Knoblauch und das in Streifen geschnittene Paprikafruchtfleisch zufügen und 7 - 10 Minuten garen, dabei gelegentlich vorsichtig umrühren.
Dann Essig, Sardellenfilets und Oliven in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, verrühren und das Ganze gleich vom Herd nehmen und in einer (kalten) Schüssel abkühlen lassen.
Ein paar Basilikumblätter beiseitelegen, die anderen in kleine Stücke zupfen und unter den Salat rühren.
Servieren: am besten gut durchgezogen und kalt servieren, mit Basilikum dekorieren; man kann auch kurz vor dem Servieren kleingeschnittene Bundzwiebeln drüber streuen.



.
.

xxnoxx_zaehler