Aktuelles

Dr. Haffa & Partner Expert Call: Manager bevorzugen traditionelle Weihnachtskarten, elektronische Grüße weniger beliebt

München, 30. Oktober 2014 ---- Führungskräfte bevorzugen handgeschriebene Weihnachtskarten. Das ist das Ergebnis des aktuellen Dr. Haffa & Partner Expert Call.

[...weiter]

Dr. Haffa & Partner übernimmt Kommunikation für F5 Networks

München, 20. Oktober 2014 ---- Die Münchner Kommunikationsagentur Dr. Haffa & Partner übernimmt ab sofort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für F5 Networks, Anbieter einer intelligenten Plattform für die sichere, zuverlässige und schnelle Bereitstellung von Web‐Applikationen und ‐Services.

[weiter...]

Dr. Haffa & Partner Expert Call: Führungskräfte mögen TripAdvisor, HolidayCheck & Co

München, 18. September 2014 ---- Führungskräfte mögen Reise-Communities und Bewertungsportale für Hotels und Touristik: Knapp zwei Drittel nutzen solche Social-Media-Angebote immer oder meistens, bevor sie buchen.

[...weiter]
.

Deutsches Unternehmen erfolgreich bei internationaler Leitmesse für IT-Sicherheit in San Francisco

  Georg Hess web

Georg Heß,
Geschäftsführer von art of defence

Hochauflösendes JPG





art of defence-Lösung zur Absicherung von Cloud-Computing-Diensten liegt voll im Trend - großes Interesse im US-Markt

Regensburg, 29. April 2009 ---- art of defence, IT-Sicherheitsspezialist aus Regensburg, hat sich erfolgreich auf der RSA Conference in San Fransisco präsentiert. Der Anbieter von IT-Sicherheitsprodukten für Web-Anwendungen zeigte erstmals eine Variante seines Produktes hyperguard, mit der zum einen Cloud-Computing-Infrastrukturen abgesichert und zum anderen Gesetzesauflagen und Industriestandards wie die Sicherheitsrichtlinien der Kreditkartenindustrie (PCI-Compliance) erfüllt werden können. Mit diesen beiden Merkmalen lag das Regensburger Unternehmen voll im Trend der Leitmesse für IT-Sicherheit und ist im US-Markt auf großes Interesse gestoßen.

Dr. Georg Heß, Geschäftsführer von art of defence: „Zahlreiche Unternehmen in den USA denken bereits darüber nach, auch Finanzdienste oder Anwendungen im E-Commerce oder Gesundheitswesen als Cloud-Computing-Dienst zu beziehen. Damit geraten die Anbieter von Cloud-Computing-Infrastrukturen unter großen Druck, die Sicherheit der angebotenen Dienste zu erhöhen. In diesem Umfeld sind wir auf viel Interesse gestoßen, da unser Konzept zur Absicherung von Cloud-Computing-Infrastrukturen viel flexibler ist als das unserer Mitbewerber."

Ein weiteres Topthema der Messe war der kürzlich erneut verschärfte PCI-Standard, der Unternehmen detaillierte Vorgaben zur IT-Sicherheit macht, wenn sie Kreditkartendaten speichern oder verarbeiten. Das Regelwerk zum PCI-Standard bezieht sich unter anderem explizit auf die Absicherung von Web-Anwendungen. Web-Anwendungen sind eine Schnittstelle zwischen Unternehmensdaten und Internet. Ihr großer Vorteil liegt darin, dass der Nutzer nur einen Internet-Browser braucht, um mit ihnen zu arbeiten. Als Web-Shops, Unternehmensportale, Online-Banking-Seiten sind Web-Anwendungen bereits weit verbreitet. Der PCI-Standard ist ein starker nicht-technischer Treiber des Themas Web-Applikationssicherheit. Auch hier ist art of defence mit seiner Web-Applikations-Firewall (WAF) hyperguard gut aufgestellt: In vielen Fällen ist ein sicherer Betrieb von Web-Anwendungen derzeit nur durch das Vorschalten einer WAF möglich.

circa 2.000 Zeichen

Hintergrundmaterial zum PCI-Standard finden Sie unter http://www.artofdefence.com/de/pci-faqs.html.  Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne Informationen zum Thema Web-Applikationssicherheit: artofdefence[at]haffapartner.de.



.
.

xxnoxx_zaehler