.

Erdbeer-Triologie (Marmelade, Chutney, Essig)

 

  Erdbeertriologie Die Kochleidenschaft ist untrennbar mit Dr. Haffa & Partner verbunden und wird auch gelebt. Ein Beispiel ist die aktuelle Teilnahme an einer tollen Aktion von „Post aus meiner Küche". Koch- und Backbegeisterte aus ganz Europa tauschen hier nicht nur Rezepte, sondern direkt die Gerichte, Getränke ... aus.

Kurz zum Ablauf: Wir haben uns als Teilnehmer bei der Motto-Runde „Very berry" angemeldet. Daraufhin hat uns das Organisationsteam von „Post aus meiner Küche" Adresse und E-Mail-Adresse unserer Tauschpartnerin geschickt. Das war der Startschuss zum Brainstorming: Was können wir kochen, das sich auch verschicken lässt? Rezepte mit Sahne und weiteren leicht verderblichen Zutaten wurden gleich gestrichen, und auch solche Leckereien, die beim Transport allzu sehr leiden, waren schnell aus dem Rennen. Sieger und damit verschickt wurden drei erdbeerige Schmankerl: Erdbeer-Kokos-Marmelade, Erdbeer-Essig und Erdbeer-Chutney. Ziel des Paketes war Thüringen. Dort musste es zwischen dem 25. und 30. Juni ankommen. Gleiches gilt natürlich für die leckere Post von unserer Tauschpartnerin, auf die wir schon sehr gespannt sind.

Heute stellen wir unsere Rezepte vor - nachkochen lohnt sich - und beim nächsten Mal Leckeres von unserer Tauschpartnerin.

Erdbeer-Kokos-Marmelade
 

Zutaten:

500 g Erdbeeren
1 Dose Kokosmilch
600 g Gelierzucker
1 Vanillestange
2 Päckchen Zitronensäure

Zubereitung:

Erdbeeren waschen, Stiele entfernen, Beeren klein schneiden. (Wer keine Stückchen in der Marmelade mag, kann die Beeren auch noch mit dem Zauberstab pürieren.) Zucker, Kokosmilch, Erdbeeren und Zitronensäure in einen großen Topf geben, die Vanillestange aufschneiden, das Mark auskratzen und Mark und Stange in den Topf geben. Das Ganze aufkochen und dann köcheln lassen. (Vorsicht: spritzt!) Nach ca. 10 min eine kleine Menge Marmelade auf einen Teller geben und kurz abkühlen lassen. Wenn die Masse nicht mehr verläuft, ist sie fertig. Die Vanilleschote entfernen und die Marmelade heiß in ausgespülte Schraubdeckelgläser füllen und bis zum Erkalten auf den Kopf stellen. Fertig.

Erdbeer-Essig

 
Zutaten:

700 g Erdbeeren
0,75 l Weißweinessig oder weißen Balsamico
2 Chilischoten

Zubereitung:

Erdbeeren waschen, Stiele entfernen, Beeren halbiert in ein großes Glas oder Flasche geben, die Chilischoten ebenfalls dazugeben und alles mit dem Essig übergießen. Das Gefäß bei Zimmertemperatur ca. 4 Wochen stehen lassen. Dann den Essig durch ein Sieb gießen. Die Chilischoten kann man auch im Essig lassen.
Der fertige Erdbeer-Essig hat nicht nur eine wunderschöne Farbe, er passt sehr gut zu Sommersalaten, zur Zubereitung von Chutneys oder auch mal pur zu Vanilleeis.

Erdbeer-Chutney

 
Zutaten:

1000 g Erdbeeren
2 Zwiebeln
2 Chilischoten
1 Knoblauchzehe
200 ml Erdbeeressig
200 g brauner Zucker
1 Stange Zimt
Ingwer (eingelegt oder frisch)
100 ml Rotwein
Salz, Pfeffer, Piment

Zubereitung:

Erdbeeren waschen, Stiele entfernen, Beeren sehr klein schneiden. Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Ingwer sehr klein hacken. Alle Zutaten in einen großen Topf geben, kurz aufkochen und dann auf kleiner Flamme ca. 2 Stunden weiterköcheln lassen. Besonders am Ende der Kochzeit, wenn die Masse dick wird, aufpassen, da es stark spritzt und auch schnell anbrennt. Das Chutney am Schluss noch einmal mit Salz, Pfeffer, Essig und Piment abschmecken, in ausgespülte Schraubdeckelgläser gießen und bis zum Erkalten auf den Kopf stellen.
Erdbeer-Chutney passt besonders gut zu Käse und Fleisch, der Renner ist es auf jeden Fall bei allen Grillpartys. Hier kann man das Chutney auch pur auf gegrilltem Brot servieren. 



.
.

xxnoxx_zaehler