.

KW12: Dr. Haffa & Partner Themenservice für Journalisten - alle zwei Wochen ein neues Thema und ein leckeres Rezept

Ausgabe 6/2014 vom 20. März 2014

Employer Branding: mehr als Kantine und Firmenwagen

 

Der Fachkräftemangel hat die Unternehmen längst erreicht. Kein Wunder, dass alle Welt von Employer Branding spricht. Wer eine Arbeitgebermarke aufbauen will, braucht allerdings mehr als eine schnell gestrickte Kreativkampagne, die das eigene Unternehmen in rosaroten Farben zeichnet. Und auch der Firmenwagen für Bäckerazubis bringt zwar kurzfristig mediale Aufmerksamkeit, schafft aber keine motivierende, über Jahrzehnte erfolgreiche Arbeitsplatzkultur.

Ein Unternehmen, das sich seit seiner Gründung 1976 Gedanken darüber macht, wie sich Mitarbeiter fördern, binden, zufriedenstellen lassen, ist der US-amerikanische Softwarehersteller SAS. Mit Erfolg: In den USA gilt SAS aktuell als zweitbeliebtester Arbeitgeber nach Google. Und in der jüngsten Auflage des Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber" belegt SAS in seiner Kategorie den 4. Platz. Für solche Erfolge ist mehr notwendig als eine gute Kantine und regelmäßige Partys.
Möchten Sie mehr über das Geheimnis des HR-Erfolgs von SAS wissen? Dann sprechen Sie am besten mit Dorothea Schwalbach, Director Human Resources bei SAS Deutschland. Wir organisieren gern einen Termin für Sie. Eine Mail an sas@haffapartner.de genügt.

 


 

Rezept der Woche

 

Dieses Rezept würde sicherlich als gutbürgerliches Erbe von den Großeltern durchgehen. Ist aber wieder einmal eine ganz neue Erfindung. Wenn dann der Duft von Speck durch den Raum strömt, und die frisch aufgeschnittenen Scheiben mit ihrem Muster entzücken, darf man auch mal neidische Blicke ernten. Und einen Bissen abgeben.

Kartoffel-Speck-Kuchen
  

  Kartoffel-Speck-Kuchen  

Zutaten (4 Portionen):

1 kg Kartoffeln
2 Eier
200 ml Milch
80 g Mehl
gemahlene Muskatnuss
Salz
200 g Speckwürfel
8 Oliven
2 EL getrocknete Tomaten
1 EL Öl
Paniermehl (Semmelbrösel)

Soße:
1 Paprika
1 EL Tomatenmark
150 - 200 ml Brühe
Cayenne-Pfeffer
Pfeffer

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und kochen. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Kartoffelwasser abgießen, 5 - 6 Scheiben beiseitestellen und übrige Kartoffeln stampfen, sodass noch Stückchen bleiben.
  • Speckwürfel kurz in heißem Öl anbraten. Pfanne noch nicht reinigen.
  • Eier, Mehl, Milch, Muskatnuss und Salz zu den gestampften Kartoffeln geben. Speck, klein geschnittene Oliven und Tomaten untermischen.
  • Gugelhupf-Form einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Kartoffelmasse hineingeben, ganz oben (also als Boden), die ganzen Scheiben leicht hineindrücken. Ca. 30 Minuten backen. Nach Geschmack oben noch etwas vom Öl der eingelegten Tomaten verteilen.
  • Währenddessen Paprika in kleine Würfel schneiden und in der Speck-Pfanne anbraten, Tomatenmark dazu rühren, mit Brühe ablöschen. Bei mittlerer Hitze und mit Deckel etwas kochen. Mit Gewürzen abschmecken und mit einem Pürierstab bearbeiten. 


.
.

xxnoxx_zaehler