SOFiSTiK AG ordnet Vorstand neu: Softwarehersteller stellt Weichen für Generationenwechsel

Stefan Maly neuer Vorstand für Produkte – Frank Deinzer übernimmt Verantwortung für Sales und Marketing

Oberschleißheim, 5. März 2015. Die SOFiSTiK AG ordnet ihren Vorstand neu. Mit der Berufung von Dipl.-Ing.(FH) Stefan Maly, MSc, (37) stellt der Bausoftwarehersteller die Weichen für die Zukunft. Stefan Maly übernimmt als neues Vorstandsmitglied die Verantwortung für den Bereich Produkte. Dipl.-Ing. Frank Deinzer (41), bisher im Vorstand zuständig für Produkte und Marketing, leitet künftig die Ressorts Sales und Marketing. Dipl.-Ing. Thomas Fink (60) führt SOFiSTiK weiterhin als CEO. Prof. Dr.-Ing. Casimir Katz (61) bleibt CTO.

  Vorstand_SOFiSTiK
Vorstand der SOFiSTiK AG (von links): Casimir Katz, Frank Deinzer, Stefan Maly, Thomas Fink; Download hier.

Mit dem Ausbau der Vorstandsmannschaft setzt SOFiSTiK seinen Verjüngungskurs fort – ganz im Sinne der Planungssicherheit für die Kunden des Unternehmens. Frank Deinzer und Stefan Maly sind beide seit vielen Jahren für SOFiSTiK tätig. In ihren neuen Positionen stehen sie für einen Generationenwechsel, der Innovation und Wachstum mit Kontinuität verbindet und sichere, attraktive Arbeitsplätze garantiert. Darüber hinaus verkörpern sie die Werte, die SOFiSTiK in den vergangenen knapp 30 Jahren so erfolgreich gemacht haben: Qualitätsbewusstsein, Innovation und Vielseitigkeit – und Produkte, die sich konsequent an der Praxis eines Ingenieurbüros orientieren.

Ein wichtiges Ziel des neuen Vorstandsteams ist der – qualitative und quantitative – Ausbau des Unternehmens und des Lösungsportfolios. „Wir wollen unsere Lösungen einfacher machen und klarer in der Gestaltung von Workflows – und dabei technologisch und in Sachen Usability immer auf dem neuesten Stand sein“, meint Stefan Maly. „Als Branche, die seit jeher von kollaborativen Prozessen geprägt ist, braucht das Bauwesen mehr denn je Softwarelösungen, die die Kommunikation zwischen Disziplinen und Gewerken unterstützen und Teamarbeit fördern, auch jenseits vom allgegenwärtigen Begriff BIM“, ergänzt Frank Deinzer. Vor dem Hintergrund einer fortschreitenden Digitalisierung, die auch das Bauwesen erreicht hat, sieht SOFiSTiK hier für die Zukunft eine zentrale Aufgabe. Dabei werden nicht zuletzt Themen rund um Ausgabe und Postprocessing sowie Normnachweise im 3D-Gebäudemodell eine bedeutende Rolle spielen.

„Die Übergabe an die nächste Generation ist für jedes Unternehmen eine Herausforderung“, sagt Dr. Johannes Harl, Vorsitzender des Aufsichtsrats der SOFiSTiK AG. „Mit Stefan Maly haben wir einen neuen Vorstand gewonnen, der – wie auch Frank Deinzer – für Kontinuität und Modernisierung steht. Ich bin überzeugt, dass diese beiden Vorstände das Geschäft von SOFiSTiK gemeinsam mit den beiden Gründern hervorragend führen und vorantreiben werden. SOFiSTiK bleibt SOFiSTiK – zum Wohle von Kunden und Mitarbeitern.“

Ein Foto des neuen Vorstands der SOFiSTiK AG können Sie hier herunterladen.

Einzelbilder der Vorstandsmitglieder gibt es hier.